Welche Distanz passt zu Dir?

CYCLE TOUR 2017
Welche Distanz passt zu Dir?

Radrennen 100 KM

Komplett abgesicherte Strecke unter Wettkampfbedingungen, inkl. Zeitnahme.

ab 1. Teilnehmer € 45,00
ab 101. Teilnehmer: € 55,00
201. bis 1000. Teilnehmer: € 65,00

Nachmeldepreis ab 11. September:
€ 75,00€

Radtour 100 KM

Geführte und beschilderte Tour auf gleicher Strecke, ohne Zeitwertung.

ab 101. Teilnehmer: € 35,00
201. bis 400. Teilnehmer: € 45,00


Nachmeldepreis ab 11. September:
€ 55,00

Radtour 60 KM

Geführte und beschilderte Tour auf halber Strecke ab Schöningen, ohne Zeitwertung.

ab 1. Teilnehmer: € 15,00
51. bis 100. Teilnehmer: € 25,00


Nachmeldepreis ab 11. September:
€ 35,00

Nachmeldungen

Nachmeldungen sind ausschließlich in der Startnummernausgabe in Braunschweig im Schlosscarree möglich. Teilnehmer in der Nachmeldephase erhalten eine unpersonalisierte Startnummer und werden in den letzten Startblock des jeweiligen Wettbewerbs eingeordnet.

16.09.2017: 12 - 17 Uhr
17.09.2017: 6 - 8 Uhr

Wettbewerbe

  • Welche Distanz passt zu mir?

    Die CYCLE TOUR ist das Radevent für Jede und Jeden. Teilnehmer können zwischen dem Radrennen über 100 KM und an einer Radtour über die gleiche Distanz wählen. Die Radtour kann wahlweise als 60 KM Halbdistanz ab Schöningen absolviert werden. Auch Handbiker und Teilnehmer mit E-Bikes bzw. Pedelecs sind herzlich willkommen.

  • Radrennen 100 KM

    Teilnehmern des Radrennens bieten wir eine abgesicherte, temporär abgesperrte Rennstrecke mit Polizeibegleitung und professioneller Zeitmessung. Einmündungen und Kreuzungsbereiche werden durch die Polizei, Streckenposten und Verkehrsschilder temporär abgesichert. Es gilt ein Rechtsfahrgebot für alle Teilnehmer. Das Ende des Radrennens wird durch ein Schlussfahrzeug deutlich gekennzeichnet. Die Position des Schlussfahrzeuges und damit die Mindestdauer der Sperrung beträgt 30 Minuten ab dem ersten Fahrer. Fällt ein Teilnehmer hinter das Schlussfahrzeug zurück, muss er die CYCLE TOUR gemäß den Regularien der Radtour fortsetzen. Den Anweisungen der Polizei, Rennleitung, Streckenposten und Helfern der CYCLE TOUR ist dabei unbedingt Folge zu leisten. Alle Teilnehmer werden je nach Leistungsniveau und Radkategorie in Startblöcke eingeteilt. Das Radrennen wird durch Fahrzeuge und Motorräder des Veranstalters und die Wettkampfleitung begleitet. Im Anschluss findet die große Siegerehrung auf dem Domplatz für alle Finisher statt.

  • Radtour 100 oder 60 KM

    Die Radtour richtet sich an Teilnehmer, für die der Wettkampfcharakter nicht im Vordergrund steht oder die die CYLCE TOUR ohne Zeitmessung und Platzierung absolvieren möchten. Es werden zwei Distanzen angeboten. 100 KM und 60 KM. Die Strecke ab Mascherode wird unter Beachtung der StVO absolviert. Gestartet wird die RTF in Mascherode frühestens 30 Minuten nach dem letzten Starter des Radrennens in Verbänden zu maximal 100 Teilnehmern. Zwischen den Verbänden ist beim Start und nach auferlegten Fahrtunterbrechungen bzw. Pausen ein Abstand von mindestens 3 Minuten zwischen dem letzten Radfahrer des vorderen und erstem Radfahrer des folgenden Verbandes einzuhalten. Für die RTF gelten ab dem Ende der polizeilichen Begleitung am Ortsende Mascherode uneingeschränkt das Rechtsfahrgebot und die Regelungen der StVO.

    Die 60 KM Halbdistanz startet in Schöningen auf dem Markt frühestens 30 Minuten nachdem der letzte Fahrer des Radrennens die Einmündung von der L652 auf den FI-Weg passiert hat. Teilnehmer der Radtour müssen die Straßenverkehrsregeln (StVO) einhalten, einschließlich Vorfahrtsregelungen, Ampeln und Stoppschilder, es sei denn, diese wurden durch polizeiliche Anweisung außer Kraft gesetzt. Sobald mehr als 15 Radfahrer gemeinsam unterwegs sind, bilden diese einen geschlossenen Verband und dürfen nach den Regelungen des § 27 der Straßenverkehrsordnung (StVO) fahren. Alle Teilnehmer werden je nach Leistungsniveau und Radkategorie in Startblöcke eingeteilt. Im weiteren Verlauf der Veranstaltung sind Teilnehmer angehalten sich in Gruppen mit gleichem Leistungsniveau zusammenzuschließen. Ist ein Teilnehmer durch technische Defekte, körperliche Beschwerden oder andere Gründe nicht in der Lage, die geforderte Mindestdurchschnittsgeschwindigkeit von 20 km/h zu erzielen bzw. zu halten, so hat er nach Aufforderung in den Besenwagen zu steigen oder die CYCLE TOUR zu verlassen und selbständig und unter Benutzung vorhandener Radwege zum Ziel zu fahren.

  • Wie hoch ist die Mindestgeschwindigkeit?

    Die Mindestgeschwindigkeit für alle Wettbewerbe liegt bei 20 km/h. Ist ein Teilnehmer durch technische Defekte, körperliche Beschwerden oder andere Gründe nicht in der Lage, die geforderte Mindestdurchschnittsgeschwindigkeit von 20 km/h zu erzielen bzw. zu halten, so hat er nach Aufforderung in den Besenwagen zu steigen oder die CYCLE TOUR zu verlassen und selbständig und unter Benutzung vorhandener Radwege zum Ziel zu fahren.

  • Welche Radtypen sind zugelassen?

    Startberechtigt sind Rennräder, Trekkingräder, Mountainbikes, Urbanbikes, Pedelecs und Handbikes. Ausgeschlossen sind Triathlonräder, Triathlonlenker und Lenkeraufsätze aller Art.

  • Kann ich mit einem E-Bike oder Pedelec starten?

    Teilnehmer mit einem Pedelec sind bei der CYCLE TOUR herzlich Willkommen und starten geschlossen in der „BMW iBike Kategorie“. Sogenannte „Pedal Electric Cycles“ bieten nur dann Motorunterstützung, wenn der Fahrer in die Pedale tritt. Zudem stoppt die Unterstützung ab einer Geschwindigkeit von 25 km/h. E-Bikes fahren hingegen auf Knopfdruck auch ohne Pedalunterstützung und sind damit nicht zugelassen.

  • Was steckt hinter dem Startblock für „Handbiker“?

    Erstmalig in diesem Jahr richten wir einen separaten Startblock für Teilnehmer ein, die die CYCLE TOUR mit einem Handbike absolvieren möchten. Die Handbikes sind straßentauglich. Ein Kontakt mit Radfahrern wird durch die Einteilung in einen eigenen Startblock größtenteils vermieden. Handbiker bekommen eigene Begleitfahrzeuge.

  • Welche Wertungskategorien gibt es?

    Jeder Teilnehmer des Radrennens wird mit seinem Ergebnis in einem Gesamtranking für Männer und Frauen erfasst. Außerdem wird jeder Teilnehmer in seiner entsprechenden Altersklasse (U40 und Ü40) gewertet.

    Geehrt werden zudem der TeilnehmerIn mit der weitesten Anreise, der älteste TeilnehmerIn, das größte Team und das schnellste Team/Firma.

Anmeldung

  • Wie hoch sind die Startgebühren?

    Radrennen 100 KM
    ab 1. Teilnehmer € 45,00 - AUSVERKAUFT
    ab 101. Teilnehmer: € 55,00 - AUSVERKAUFT
    201. bis 1000. Teilnehmer: € 65,00
    Nachmeldepreis: € 75,00

    Radtour 100 KM

    ab 1. Teilnehmer: € 25,00 - AUSVERKAUFT
    ab 101. Teilnehmer: € 35,00 - AUSVERKAUFT
    201. bis 400. Teilnehmer: € 45,00
    Nachmeldepreis: € 55,00

    Radtour 60 KM
    ab 1. Teilnehmer: € 15,00 - AUSVERKAUFT
    51. bis 100. Teilnehmer: € 25,00
    Nachmeldepreis: € 35,00

    Teilnehmer, die sich nach nachmelden erhalten eine unpersonalisierte Startnummer und werden in den letzten Startblock des jeweiligen Wettbewerbs eingeordnet.


  • Wofür wird meine Startgebühr verwendet?

    Vor der Tour

    • Einzel- oder Teamanmeldung mit RaceResult
    • Teilnehmermanagement und Support bis zum Eventtag
    • Startnummernausgabe an Vortag und Eventtag in Braunschweig, Magdeburg und Schöningen
    • Personalisierte Startnummer
    • Starterbeutel mit Produkten unserer Partner
    • Snacks und Wasser am Start
    • Startpack "RACE" bzw."TOUR"- Gepäcktransport vom Start zum Ziel

    Während der Tour

    • Abgesperrte und abgesicherte Strecke mit Polizeibegleitung (Radrennen)
    • Professionelle Rennleitung (Radrennen)
    • Zeitmessung mit Wertung (Radrennen)
    • Verpflegungspunkt in Schöningen
    • Abwechslungsreiche Strecke mit vielen Highlights
    • Streckenposten und Begleitfahrzeuge
    • Medizinische Absicherung
    • Technischer Service entlang der Strecke
    • Besenfahrzeug am Ende des Feldes bringt Teilnehmer ins Ziel

    Nach der Tour

    • Snacks und Wasser am Ziel
    • Event/Programm im Ziel im Ottostadt Familienareal
    • Siegerehrung mit attraktive Preisen für 1.-3.-Platzierten der Kategorien (Radrennen)
    • Teilnehmermedaillen für alle Finisher
    • Online Teilnehmerurkunden
    • SMS Ergebnisdienst im Anschluss
    • Toiletten, Erfrischungs- und Umkleidemöglichkeiten
    • Persönliche Eventfotos mit Sportograf

  • Wie kann ich mich zu einem Team dazu melden?

    Die Anmeldung eines Teilnehmers zu einem bereits bestehenden Team erfolgt über die Einzelanmeldung. Während der Anmeldung muss der korrekte Teamname angegeben werden. Die Teilnehmer werden so automatisch in einem Team zusammengefasst.

  • Wann und wo melde ich mich an?

    Anmeldstart ist der 15. März 2017. Die Anmeldung erfolgt über unseren Partner RaceResult. Die Zahlung der Teilnahmegebühren kann über das SEPA-Lastschriftverfahren, PayPal, Sofortüberweisung oder Kreditkarte erfolgen. Anmeldeschluss ist der 10. September 2017. Sollten noch Startplätze verfügbar sein, sind Nachmeldungen mit einer zusätzlichen Gebühr von € 10,00 möglich. Teilnehmer, die sich nach dem 10. September angemeldet haben, erhalten eine unpersonalisierte Startnummer und werden in den letzten Startblock des jeweiligen Wettbewerbs eingeordnet.

  • Wie kann ich mich nachmelden?

    Die Online-Nachmeldung ist noch bis zum 15.09.2017 23:59 Uhr geöffnet.

    Weitere Nachmeldungen in allen Wettbewerben sind am 16.09.2017 von 12-17 Uhr und am 17.09.2017 von 6-8 Uhr in der Startnummernausgabe in Braunschweig möglich. Die Startgebühr wird vor Ort in bar beglichen. Bei einer Nachmeldung wird der Teilnehmer automatisch in den letzten Startblock der jeweiligen Kategorie eingeordnet. Die Trikotnummer ist für alle Nachmelder nicht personalisiert und die Startunterlagen können ausschließlich in Braunschweig am Vortag und Event-Tag abgeholt werden.

  • Wie erfolgt die Zeitmessung?

    Die Zeitmessung des Radrennens erfolgt über einen individuellen Transponder, der in die Lenkernummer, die du bei Ausgabe der Startnummern erhältst, integriert ist. Der Start der Zeitmessung erfolgt beim Überqueren der Startlinie am Ortsausgang Braunschweig und endet beim Überqueren der Ziellinie auf dem Domplatz. Der Transponder wird am Lenker befestigt. Dabei handelt es sich um einen Einwegtransponder, der nach dem Rennen NICHT wieder zurückgegeben werden muss.

Mehr Antworten finden Sie auf unserer Hilfe-Seite.